Esterhazy-Quartett

Die Musiker

esterhazy-quartett

Mit der Maus über die Musiker wird deren Vita angezeigt.

Das Quartett nennt sich nach der ungarischen Fürstenfamilie Esterházy, bei der Joseph Haydn 30 Jahre seines Lebens als Kapellmeister engagiert war. Es tritt regelmäßig im fränkischen Raum, aber auch im Ausland auf, so z. B. in Italien und Frankreich, in der Türkei und im Senegal. 2015 wurde das Quartett in Nürnbergs Partnerstadt Shenzhen in China eingeladen.

 
 

Viola
Ulrich Barth, geb. in Sonneberg/Thür, studierte Viola an den Musikhochschulen Weimar und Rostock. Im Anschluss war er 20 Jahre als stellvertretender Solobratscher der Clara-Schumann-Philharmonie tätig und trat in dieser Zeit sowohl solistisch als auch kammermusikalisch auf. Er studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten in Dresden und Leipzig und arbeitet heute als Anwalt in Schwabach. Seit 2019 ist er festes Ensemblemitglied im Esterhazy-Quartett.

Violoncello
Konstanze Friedrich studierte Violoncello an der Hochschule für Musik „Hans Eisler“ Berlin bei Josef Schwab und Hans-Jakob Eschenburg und besuchte Kammermusikkurse beim Artemis-Quartett und dem französischen Quatuor Ysaye. Es folgten Engagements beim Schleswig-Holsteinischen Landestheater und Sinfonieorchester Flensburg, den Stuttgarter und Bremer Philharmonikern und den Nürnberger Symphonikern. Als Kammermusikerin tritt sie auch u. a. mit dem Cassiopeia-Quartett und dem Ensemble Pegnitzschäfer-Klangkonzepte auf.

Violine II
Nan Hong Kim-Herbert studierte an der Hochschule für Musik in Nürnberg bei Prof. Valerie Rubin und bei Prof. Ulf Klausenitzer. Ihr Masterstudium Historische Musik/Alte Musik schloss sie bei Prof. Anne Röhrig ab. Sie gewann verschiedene nationale und internationale Wettbewerbe. Sie spielte bei den Nürnberger Symphonikern und dem Landestheater Coburg und dem Landestheater Niederbayern. Heute arbeitet sie als Kammermusikerin in verschiedenen Ensembles und Orchestern.

Violine I
Violine I: Vera Lorenz, geb. in Suhl, studierte bei Prof. Willi Horvath in Nürnberg und Prof. Rudolf Köckert in München. Sie ist die Gründerin des Esterhazy-Quartetts und als freischaffende Musikerin in verschiedenen Kammermusikensembles und Orchestern tätig.